SCHLIESSEN

Suche

Supervision

Mit der Frage nach Einzelsupervision wenden Sie sich bitte an die Geschäftsführung des PPI. 

Für Pastoren und Pastorinnen sowie Mitarbeitende in Kirche und Diakonie, die an Supervisionsgruppen teilnehmen wollen,  gibt es ein sehr vielfältiges Angebot von Pastoralpsycholog_innen und freien Supervisor_innen in fast allen Regionen des Nordens. Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an deren Leiter bzw. Leiterinnen (Kontakte ggf. ergoogeln).

  

Liste der Supervisionsgruppen

 

Sie können sich jedoch gerne zuvor von der Geschäftsführerin des PPI, Anne Reichmann, beraten lassen.

Für Hauptamtliche werden die Kosten auf vorherigen Antrag teilweise vom Anstellungsträger übernommen.

Supervision ist Beratung im Kontext der beruflichen oder ehrenamtlichen Arbeit. Die Mitglieder des PPI bieten unterschiedliche Formen von Supervision an:

Einzel- oder Gruppensupervision

als begleitende Maßnahme zur beruflichen Weiterentwicklung oder als befristete Maßnahme in Krisen- oder Übergangszeiten. Supervision erschließt neue Handlungsmöglichkeiten und beugt einem Burnout vor.

 

 

Leitungssupervision/Coaching

dient der Entwicklung und Reflexion der eigenen Leitungstätigkeit.

 

Teamsupervision und Organisationsberatung

tragen dazu bei, Kommunikation und Kooperation zu verbessern, Veränderungsprozesse zu gestalten und Konflikte zu klären. 

Konfliktberatung

für Teams und Gremien fördert Verständigung und Kooperation in scheinbar festgefahrener Kommunikation.

 

Moderation von  Entwicklungsprozessen

in Gremien und Gemeinden, etwa bei der Meinungsbildung im Kirchengemeinderat oder in Beteiligungsprozessen bei der Umsetzung von Veränderungen.